Skip to main content

Der Bildband – da werden Ihre Leser Augen machen

Bildband

Ein Bildband ist ein Buch, das uns die Augen öffnet. Es lebt von der eindrucksvollen Darstellung sehenswerter Motive. Man nimmt ein solches Buch gern zur Hand, um sich unterhalten oder begeistern zu lassen. Man kann die Welt kennenlernen, ohne das Haus verlassen zu müssen. Man kann Dinge verstehen, ohne sie selbst erlebt zu haben. Bekanntlich sagt ein Bild oft mehr als tausend Worte. Daher kann ein Bildband mächtiger sein als die wissenschaftlichste Abhandlung.

Bildband digital
drucken lassen

(50 bis 300 Exemplare)

Berechnen Sie den Druckpreis Ihrer Hardcover-Bücher hier über unseren Onlinekalkulator für den Digital-Druck

Bildband offset
drucken lassen

(300 bis 5000 Exemplare)

Berechnen Sie den Druckpreis Ihrer Hardcover-Bücher hier über unseren Onlinekalkulator für den Offset-Druck

Empfehlungen für die wichtigsten Parameter

Formate Bildband

Mit Format Eindruck machen

Ein Bildband soll Bilder zeigen. Und je deutlicher das der Fall ist, desto besser. Also bietet sich nahezu zwangsläufig ein Format an, auf dem die Bilder so groß wie möglich abgedruckt werden können. Ein Format im Bereich DIN A4 ist fast schon das Minimum. Je nach Thema des Bildbandes bzw. der daraus resultierenden Motive sollte noch zwischen Hoch- und Querformat abgewogen werden. Falls es noch keine gibt, dann hier eine Faustregel: Hochhäuser im Hochformat, Brücken im Querformat …

Bilderdruckpapier

Mit Papier Eindrücke verstärken

Papier schluckt beim Druck Farbe. Da es bei einem Bildband aber auf eine kräftige Wiedergabe der Bilder ankommt, empfiehlt sich die Benutzung von geglättetem und gestrichenen Papier, bei dem die Oberfläche so beschaffen ist, dass sie nicht zu viel Farbe „säuft“. Dadurch werden die Bilder kräftig und brillant wiedergegeben. Man spricht folgerichtig auch von Bilderdruckpapier.

Schutzumschlag

Mit einem Schutzumschlag Aufmerksamkeit erregen

Die zusätzliche Ummantelung eines Bildbandes durch einen Schutzumschlag wertet diesen nicht nur deutlich auf, sie bewirkt auch eine verkaufsfördernde Außenwirkung. Denn ein Schutzumschlag wird in den meisten Fällen glänzend cellophaniert und wirkt dadurch – ähnlich wie die UV-lackierte Postkarte – auffällig, hochwertig und repräsentativ. Ein Eindruck, der schlussendlich auch bei der Festlegung des Verkaufspreises nicht zu unterschätzen ist.

Mit Farbe Effekte erzielen

Mit Farbe Effekte erzielen

Das Leben ist bunt. Und ebenso verhält es sich mit den Büchern, in denen die Bilder unseres Lebens auf Papier gebannt werden sollen. In den meisten Fällen sollte ein Bildband farbig sein. Selbst scheinbar einfarbige Bilder, zum Beispiel schwarz-weiß-Fotografien, werden oft vierfarbig (in Euroskala) gedruckt, um mit Hilfe der zustätzlichen Buntfarben Cyan, Megenta und Gelb einen besseren optischen Effekt zu erzielen. Auch die Sepiatöne alter Fotografien werden zumeist im Vierfarbmodus reproduziert und gedruckt. Es sieht einfach besser aus.

Solide Fadenheftung

Mit Verarbeitung Gebrauchswert steigern

Bei einem Bildband handelt es sich zumeist um ein hochwertiges Buch. Darüber hinaus werden zu dessen Produktion oft schwere (wenig durchscheinende/opake) Bilderdruckpapiere verwendet. Das heißt, es werden höhere Anforderungen an das Erscheinungsbild und die Stabilität gestellt. Ein fadengehefteter Pappband sollte es also sein. Der liegt fest in der Hand, ist solide im Gebrauch und repräsentativ im Auftritt. Denn oftmals dient ein Bildband auch als Geschenk und sollte daher nicht billig wirken.

Die optimalen Parameter für einen Bildband im Überblick

  • ein zum Inhalt passendes Hoch- oder Querformat
  • ein wirkungsvoller Druck im Euroskala Druckverfahren
  • ein oberflächengeglättetes Papier für eine brillante Bildwidergabe
  • eine feste und solide Fadenheftung mit hoher Belastbarkeit
  • ein stabiler Pappband für eine hohe Stabilität
  • ein Schutzumschlag für eine überzeugende Außenwirkung
  • ein abschließender Transportschutz durch Einschweißen in Folie